Mit dem Velomobil unterwegs im Rheinhessischen Hügelland :-)

Manchmal werde ich gefragt, warum ich meine Leitra „elektrifiziert“ habe. Nun, ich wohne im Rheinhessischen Hügelland, und dort gibt es viele, teils sehr knackige Steigungen. Auf dem Weg ins Büro, vor allem aber auf dem Weg nach Hause, legen sich da einige Höhenmeter in den Weg. Aber wo Höhen sind, da sind auch weite Blicke möglich. Und gerade bei uns spricht man gerne von den typisch rheinhessischen Weitblicken. 🙂

Damit man das mal sehen kann habe ich hier einen kurzen Ausschnitt meiner gestrigen Velomobil-Tour für euch:

Link zum Video auf YouTube
Klickt auf das Bild um euch den kurzen Film bei YouTube anzusehen.

Das die Abfahrten sehr rasant sind, kann man sich vorstellen. 🙂

Externer Link zu www.VeloVideo.de

 

 

 

Feststoffkettenschmiersystem: Abbruch Dauertest nach nur ca. 250 km :-(

Nachdem ich die letzten Wochen aus gesundheitlichen Gründen nicht mit der Leitra fahren konnte, war ich heute erstmals wieder Brötchen holen. Kurz bevor ich wieder zu Hause ankam hörte ich ähnliche Geräusche wie seinerzeit, als kurz darauf das erste Kettenröllchen zerbröselte (s. Blogbeitrag vom 13.02.2014).

Diesmal war das Kettenröllchen vom Zwischengetriebe betroffen: Der Blick zum Umwerfer zeigte eine leere Montagestelle! Dieses mal konnte ich jedoch die kläglichen Reste des Kettenröllchens etwa einen Meter hinter der Leitra ausfindig machen und zusammensetzen:

kettenroellchen_zwischengetriebe_klaegliche_reste_02
Die kläglichen Reste des Kettenröllchens aus dem Zwischengetriebe

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Detailaufnahme erinnert mich irgendwie an ein Stück Holzkohle, zumindest ist der Zustand nach nur rund 250 km Laufleistung erschreckend:

kettenroellchen_zwischengetriebe_klaegliche_reste_03
Detailaufnahme des zerbrochenen Kettenröllchens

 

Sollte ich zweimal ein Montagsprodukt“ erhalten haben, dass nur einen Bruchteil der auf der Website von „Carbon for Bikes“ (Stand: 23.03.2014) versprochenen Standzeit von ca. 1.500 – 2.500 km hält?

 

Auch wenn die Kette sauber und trotz der rund fünfwöchigen abgedeckten Standzeit der Leitra im Freien ohne einen Anflug von Rost sehr gut ausschaut, erscheint mir das Gebotene für einen Preis von 19,90 € pro Kettenröllchen entschieden zu wenig!

Das vom Hersteller für das defekte Röllchen des Sekundärantriebs (s. Blogbeitrag vom 09.03.2014) kostenfrei ersetzte Kettenröllchen werde ich vorerst nicht an der Leitra verbauen und wieder wie bisher die Kette regelmäßig schmieren. Zumindest bis zu einer Reaktion des Herstellers.

Der am 19.01.2014 begonnenen Dauertest des Feststoffkettenschmiersystems (s. Blogbeitrag) endet nach nur 250 km mit dem enttäuschenden Fazit, dass dieses System der Fahrradkettenschmierung (noch?) nicht für den alltäglichen Gebrauch geeignet zu sein scheint. 🙁Externer Link zu www.VeloVideo.de

Masse und Maße ;-)

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich bisher weder die Masse noch die Maße meiner Leitra zusammengetragen habe. Das will ich hiermit mal nachholen.

Zunächst zur Masse:

Das Gewicht habe ich mit Hilfe einer Personenwaage bestimmt, die ich nacheinander unter die Räder der Leitra gestellt habe; die Ergebnisse habe ich dann einfach addiert. Diese Methode ist zwar sicher nicht die genaueste, aber das Resultat ist für mich ausreichend.

Hier das Ergebnis:

Vorne rechts: 12 kg
Vorne links:    11 kg
Hinten:           16 kg
Summe:        39 kg

Im Gewicht enthalten ist der Akku des Antriebs, der Antrieb selbst und das Schloß. Bei meiner Messung in diesem Beitrag war noch das Werkzeug, ein paar Ersatzteile und ein bleischweres Abus Bordo (Schloß) mit an Bord. Außerdem waren die Hookworm-Reifen noch montiert, jeder ca. 130g schwerer als die jetzt montierten Big Apple. 😉
Die Differenz zwischen links und rechts erkläre ich mir u.a. damit, dass die Leitra (von der Mitte aus gemessen) rechts etwas breiter ist als links, was natürlich auch mehr Material bedeutet. 😉

Jetzt zu den Maßen:

Max. Länge:
(gemessen vom Beginn der Nase bis zum Ende der Heckverkleidung)

200 cm

Max. Breite:
(gemessen vom jeweils äußersten Rand des Reifens rechts bis zum Reifen links, Bereifung zum Zeitpunkt des Messens: Schwalbe Big Apple 20×2,15)

103 cm

Max. Höhe:
(gemessen vom Boden bis zur Höhe des
Spiegels)

130 cm

Externer Link zu www.VeloVideo.de

 

 

Feststoffkettenschmiersystem: Reaktion Hersteller

Im letzten Blogbeitrag hatte ich berichtet, dass ein Röllchen des Feststoffkettenschmier-systems nach nur ca. 200 km „zerbröselt“ war.

Nachdem der Hersteller “Carbon for Bikes” auf meine Mail vom 13.02. nicht reagiert hatte, habe ich die Reklamation letzte Woche noch einmal verschickt, dies mal allerdings per Fax.

Zwei Tage danach klingelte ein freundlicher DHL-Fahrer an der Tür und überreichte mir ein Päckchen, in dem ich ein Entschuldigungsschreiben und, zu meiner Freude, ein neues Kettenschmierröllchen als Ersatz fand. 🙂 Jetzt kann der Dauertest also weitergehen.

Manchmal hilft ein, heute fast altertümlich wirkendes, Fax offensichtlich besser als eine Email… 🙂Externer Link zu www.VeloVideo.de