Des (e)Orca’s Masse

English version/Nederlands versie: Click button „Translate“ in the lower right corner

Über die Maße und die Masse der Leitra habe ich ja bereits gepostet, und im Beitrag „Velomobil, Drängelgitter & Co.“ waren im Film ja kurz die Maße (Länge 2,43m, Breite 0,78 m, Höhe 0,94m) des Orca zu sehen. Nur das Gewicht meines eOrca war mir bisher nicht bekannt.

Also habe ich den Orca heute ausgeräumt (Luftpumpe, Werkzeug, Schloss usw.) und mit einer Personenwaage das Gewicht bestimmt, das auf jedem Rad lastet. Die Batterie für Licht und Blinker sowie das Versatile-Dach habe ich montiert gelassen. Um die Messung etwas genauer zu machen, habe ich unter die anderen Räder jeweils ein Stück Holz gelegt, das genauso hoch wie die Waage ist.

Das Ergebnis:

Hinten:                13,1 kg
vorne rechts:    16,6 kg
vorne links:        17,3 kg
Akku (Antrieb):  5,6 kg
Summe:                52,6 kg

Für den getrockneten Schlamm rund um Räder und Radhäuser verschlammtes Vorderradimage002_klein

 

 

 

ziehe ich mal großzügig 1 kg ab. Trotzdem gehört der eOrca damit eher zu den schweren Velomobilen, doch die Vorteile z.B. eines gekapselten und damit sehr wartungsarmen Antriebs oder des komfortablen Einstiegs (beides Dinge, die zum relativ hohen Gewicht beitragen) wiegen das alles für mich wieder auf. Und mit dem Pedelec-Antrieb merkt man vom hohen Gewicht recht wenig.

Sicherlich gibt es leichtere und schnellere Velomobile, aber ob die im täglichen Gebrauch ähnlich wartungsam sind? Und darauf liegt für mich der Fokus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.