My Orca’s my Castle…

English version/Nederlands versie: Click button „Translate“ in the lower right corner

Bisher war ich ja auf Grund guter Erfahrungen (und möglicherweise einer großen Portion „nicht-Wissen“) der Meinung, dass sich die verständliche Neugier meiner Mitmenschen bezüglich des Velomobils auf’s Kucken beschränkt. Zumal mein Orca tagsüber im kameraüberwachten Bereich vor dem Bürogebäude parkt.

In den letzten Tagen habe ich aber mehrfach, ohne die Möglichkeit eingreifen zu können, beobachten müssen, dass mal eben die Haube des Orcas geöffnet wurde, um mal reinzusehen. Am Mittwoch hatte sich dann offensichtlich jemand reingesetzt: Ich nehme bei den derzeitigen Temperaturen den Akku raus und „verriegele“ die Lehne danach nicht, sondern lasse sie nur auf den „Lager“ aufliegen. Wenn man sich jetzt reinsetzt, gleiten die „Lager“ nach unten und die Lehne legt sich hinten an das Gepäckfach an. Und so fand ich den Orca dann vor, als ich nach Hause fahren wollte. Ich verstehe solche Leute nicht, warum kann man nicht einfach die Finger vom Eigentum anderer lassen und nur kucken?!

Für alle die, die sich jetzt fragen „Warum stellt der sich so an?“ hier ein Gedankenspiel: Stellt euch vor, euer Auto steht auf einem Parkplatz und ihr habt vergessen es abzuschließen. Von weitem seht ihr zufällig, wie jemand die Tür eures Autos öffnet und sich reinsetzt. Eure Reaktion? Noch Fragen?

Dazu kommt, das ein Velomobil auf Leichtbau getrimmt ist: Bei unsachgemäßem Einstieg kann man durchaus durch den Boden treten und damit erheblichen Schaden anrichten. Und das war dann sicherlich keiner…

Die Lösung für mein Problem: Ich muss die Haube beim geparkten Orca irgendwie verriegeln. Vom Velomobilforum inspiriert habe ich mich für ein Schloss von Abus entschieden, nämlich das Abus Multicombiloop 215.

Es handelt sich dabei um ein Kabelschloss mit 185cm Länge, hier ein Produktvideo von Abus zum Multicombiloop 215:

Beim Orca lege ich das Mulitcombiloop durch das „Fenster“  nach draussen und verriegele es am Hinterrad.  Natürlich hält das Kabel wohl keinem Bolzenschneider stand, aber den wird wohl nicht jeder Neugierige mit sich herum tragen.

Orca, gesichtert mit Abus Bordo, Abus Multicombiloop
Castle Orca: Gesichert mit Abus Bordo und Abus Multicombiloop, mit Stahlkabel an massivem Geländer „angeleint“

Zusammen mit dem Abus Bordo am Vorderrad und einem Kabelschloss zum Anschliessen sollte das jetzt eigentlich reichen.

 

 

2 Gedanken zu „My Orca’s my Castle…“

  1. leider gibt es solge leute die nicht nur rein kuche. Bisher hab ich mit mein Mango+ da gluckich kein erfahrung mit.

    1. Hallo Richard,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Die meisten Menschen wollen auch nur kucken. Leider wollen aber einige wenige mehr und reagieren dann meist noch mit völligem Unverständnis.

      Gruß
      Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.