Reichweitentest, 1. Versuch …

Auf Grund des Wetters der letzten Woche (ja, ich gebe es zu: Ich hab‘ es gerne trocken beim Radfahren) kam ich nicht dazu die Reichweite auf den Fahrten ins Büro zu testen.

Aber für heute (Sonntag) war schönes Wetter vorausgesagt, und so habe ich mich entschlossen, die Reichweite auf meiner „Haustrainingsstrecke“ zu testen.

Es handelt sich dabei um eine Schleife von rd. 20 km Länge mit ca. 126 Höhenmetern aufwärts und 127 Höhenmetern abwärts (Angabe lt. gpsies.com) auf durchweg befestigten (Feld-)wegen. Unterwegs gibt vier lange, relativ flache, zwei lange recht steile und einen relativ kurzen, steilen Anstieg. Den Streckenverlauf  habe ich bei gpsies.com eingestellt.

Die Testbedingungen:

1) ca. 25-37 Grad Celsius, trocken, teilweise leichter Gegenwind

2) Unterstützungsstufe zwei von drei möglichen

3) kein „Pseudopedalieren“ sondern immer mit spürbarer Belastung radeln (ich habe auf der Strecke rd. 1.800 kcal verbrannt)

Ergebnis:

Nach vier Runden (also 80 km) mit einem Schnitt von gut 21 km/h und einer reinen Fahrzeit von 3:53:12 zeigte der Controller noch einen von vier, der Akku zwei von vier LED. Zu dem Zeitpunkt musste ich zu Hause eine Verpflegungspause einlegen. Während meiner Pause bekamen wir unvorhergesehenen Besuch, so dass es zum Test, ob der Akku noch eine komplette Runde durchgehalten hätte, leider nicht mehr kam. 🙁

Vorläufiges Fazit:  Die Reichweite, zumindest unter den zum Zeitpunkt des „Tests“ herrschenden klimatischen Bedingungen, übersteigt meine Erwartungen.

Allerdings: Es muss nochmal eine Verifizierung erfolgen, um ein endgültiges Ergebnis zu erhalten…

2 Gedanken zu „Reichweitentest, 1. Versuch …“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.