Sechs kleine Helfer

English version/Nederlands versie: Click button “Translate” in the lower right corner

Heute möchte ich mal sechs meiner kleinen Helfer vorstellen, die ich unterwegs nicht mehr missen will:

Drei Montage-Hebel von Schwalbe, zwei von Sigma und Schwalbe-Montage-Fluid
Fünf meiner kleinen Helfer für unterwegs: Schwalbe Montage-Fluid, drei Schwalbe- und zwei Sigma-Montage-Hebel

 

Helfer Nummer eins: Montage-Fluid von Schwalbe

Ich habe ja hier schon  geschrieben, wie schwer sich die Marathons auf die Felge ziehen lassen. Zu Hause kann man da ja zur Not nach Altväter-Sitte mit Wasser und Spülmittel nachhelfen, aber das ist unterwegs selten zu Hand. Das Montage Fluid ist dafür perfekt: Eine kurzer Druck auf den Schwamm tränkt diesen mit der Flüssigkeit, die  man dann mit dem Schwamm auf der Felge und der Reifenflanke verteilt. Und schon geht die Montage wesentlich leichter von der Hand. 🙂

Helfer Nummer zwei und drei: Montage-Hebelchen von Sigma

Diese beiden Montage-Hebelchen sind Teil eines Multi-Tool von Sigma. Sie sind erstaunlich widerstandsfähig und haben unterschiedlich geformte Enden: Eines ist perfekt dazu geeignet, den Reifen von der Felge zu holen, das andere perfekt um die Reifenflanke ins Felgenbett zu „schieben“: In Zusammenarbeit mit Helfer eins fährt man mit Druck über den Reifen und selbiger flutscht ins Felgenbett. Bei beiden Helfern hatte ich schon mehrfach die Befürchtung, sie würden die Demontage des Reifens nicht überleben, aber, wie gesagt, sie sind sehr widerstandsfähig und ich möchte sie nicht mehr missen. 🙂

Helfer vier, fünf und sechs: Montage-Hebel von Schwalbe

Diese drei sind recht neu in meinem Werkzeugset. Es handelt sich um originale Montagehebel von Schwalbe. Ich habe sie gekauft, weil ich dachte, der Hersteller der Reifen wüsste wohl am besten, wie Montagehebel für die Reifen aus eigener Produktion gestaltet sein müssten. Nun, das weiß er wohl auch:  Zumindest die Demontage des Reifens geht leichter von der Hand. Bei der Montage des Reifens sind zwei und drei besser. Besonders pfiffig ist die „Unterbringung“ gelöst: Der Schwalbe-Schriftzug ist  auf der Oberfläche erhaben und unten versenkt. Dadurch kann man die Hebel einfach ineinander stecken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.