Schlagwort-Archive: CO2

9.000 km und 1.745 kg

English version/Nederlands versie: Click button “Translate” in the lower right corner

In der letzten Woche habe ich die 9.000 km-Marke hinter mir gelassen;  es schüttete gerade wie aus Kübeln, doch ich saß im trockenen Velomobil und konnte in aller Ruhe den Tacho fotografieren:orca_9000kmZu Hause fiel mir dann bei der Durchsicht der Unterlagen auf, dass ich tatsächlich die 8.000er Marke verpasst hatte. ..

Im Juni 2014 fuhr ich das erste Mal mit dem Orca ins Büro, in einem Jahr bin ich also 9.000 km mit dem Velomobil gefahren. Das meiste davon auf Pendelstrecken ins Büro, einige davon auf meiner Reise entlang des Mainradwegs im August 2014 und einige auch auf anderen Touren und Ausflügen.

Vor einiger Zeit hatte ich in diesem Beitrag schon einmal über die CO2-Bilanz geschrieben. Diese Zahlen zu Grunde gelegt, habe ich der Natur im vergangenen Jahr 1.746 kg CO2 erspart!

Ziemlich beeindruckend, finde ich.

Und, ehrlich gesagt, hätte ich nie gedacht, dass ich solche Jahres-Kilometerleistungen mal mit dem Fahrrad erreiche. 🙂

„Mein“ 2014 in Zahlen

English version/Nederlands versie: Click button „Translate“ in the lower right corner

Heute gibt es ein paar Zahlen zu meinem Pedelec-Jahr 2014:

Insgesamt habe ich  6.245 km mit dem Pedelec zurückgelegt. 🙂

Davon entfielen 628 km auf Radfahrten mit dem Centurion im Urlaub, 491 km auf Fahrten mit der Leitra und 5.126 km auf Fahrten mit dem Orca.

Darin enthalten sind 82 Fahrten mit den Velomobilen ins Büro, davon 4 mit der Leitra (wegen des Rahmenbruchs und einer langen Pause wegen gesundheitlicher Probleme)  und 78 Fahrten mit dem Orca.

Summiert war ich auf diesen 82 Fahrten insgesamt 166,12 Stunden oder 6,92 Tage mit den Velomobilen auf der Strasse, habe 3.961,14 km zurückgelegt und je Tag im Schnitt 1.066,39 kcal, insgesamt 87.444 kcal (!!) verbrannt 🙂 🙂

Der Umwelt habe ich mit der Nutzung des Velomobils statt des PKW für das Pendeln ins Büro  768,46 kg CO2 erspart,  🙂 auf die gesamte Fahrleistung von 6.245 km gerechnet sind es sogar rund 1.212 kg erspartes CO2, als mehr als eine Tonne! 🙂 🙂

Bedenkt man, das ein Baum etwa 10 kg CO2 pro Jahr (!!) aufnimmt (Quelle: plant-for-the-planet.org) entspricht das der „Jahresleistung“ von etwa 121 Bäumen! Das ist schon ein kleines Wäldchen. 😉

Alles in allem recht beeindruckende Zahlen, finde ich!

 

 

 

 

Mit dem Rad ins Büro, was bringt das eigentlich?

 

English version: Please scroll down

Ja, was bringt denn das Radeln ins Büro?

Nun, zunächst einmal fühle ich mich besser, ich komme nach rd. 25 km Radfahren einfach entspannter im Büro oder zu Hause an.

Jetzt ist es aber recht schwierig, „Entspannung“ in Zahlen auszudrücken, man muss es einfach erleben. In Zahlen ausdrücken kann man aber z.B. das Körpergewicht. Und das hat sich in den letzten 10 Wochen bei mir um 6,5 kg reduziert ohne dass ich meine Ernährung umgestellt hätte! Das ist doch schon mal was, oder?

Aber über den reinen persönlichen Effekt hinaus bringt das Radeln noch etwas, jedoch muss ich dazu ein wenig ausholen:

Vor kurzem hat REWE einen Aktionstag veranstaltet:
Für jeden Kunden, der mit dem Rad in den Laden kam, wurde ein Baum gepflanzt. Natürlich nicht vom Marktleiter persönlich, sondern in Zusammenarbeit mit der Initiative „Plant-for-the-Planet“, die 2007 auf Initiative des damals 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet wurde. Seit dem hat die Organisation in 193 Ländern übrigens bisher über 12,9 Milliarden Bäume gepflanzt!

Jeder radelnde REWE-Kunde konnte sich später eine Urkunde aus dem Web laden. So weiß ich nun, das „mein“ Baum in Campeche (Mexiko) stehen wird: 🙂

baumurkunde
„Mein“ Baum wird in Campeche stehen 🙂

OK, und was hat das jetzt mit dem Radfahren ins Büro zu tun?

Ganz einfach:

Wenn ich mit meinem Auto ins Büro fahre, erzeuge ich auf 50 km Wegstrecke ca. 9,7 kg CO2. Das ist jetzt erst einmal nur eine Zahl.

Wenn man aber berücksichtigt, das ein Baum etwa 10 kg CO2 pro Jahr (!!) aufnimmt (Quelle: plant-for-the-planet.org) , sehen diese 9,7 kg CO2 pro Fahrt schon ganz anders aus:
Rein rechnerisch müsste ich dann, um meinen CO2-Ausstoß für die Fahrten mit dem Wagen ins Büro auszugleichen, also praktisch jeden Tag einen Baum pflanzen!

Alleine durch meine Fahrten mit dem Rad bzw. Velomobil ins Büro habe ich in den letzten Wochen der Umwelt hingegen etwa 369 kg CO2 erspart! 🙂 Das ist ziemlich beeindruckend, oder?

Da ich meinen Pedelec-Akku mit zertifiziertem (CO2-neutralem) Ökostrom fülle, fällt die Tatsache, dass ich mit einem Pedelec pendele, nicht negativ ins Gewicht.

 

Fazit:
Das Pendeln mit dem Rad ins Büro bringt also sowohl mir selbst, als auch der Umwelt so einiges!

Übrigens: Eine besonders leckere Art, die beim Radeln verbrauchte Energie wieder aufzufüllen, ist „Die gute Schokolade“: Von jeder verkauften Tafel gehen 20 Cent an „Plant-for-the-Planet“, für 5 verkaufte Tafeln wird ein Baum gepflanzt. Ist das nicht eine leckere, großartige Idee? 🙂

 

English version:

What`s commuting with the bike good for?

At first I feel better and arrive more relaxed at work or at home instead of commuting by car. Well you can`t measure relaxation, you have to feel it. But you can measure weight:  In the last 10 weeks I lost 6,5 kg, without changing my diet!

But there`s even more what using the bike for commuting is good for:

Some days ago the german supermarket REWE started an event: For every customer, who drove to the market by bicycle, they planted a tree. In fact all these trees weren`t planted by the manager, but by „Plant-for-the-Planet“, an organisation foundet in 2007 by the initiative of the (at this time) 9 year old Felix Finkbeiner. Since 2007 „Plant-for-the-Planet“ planted more than 12,9 billion trees!

Because of a certificate, which I downloaded from the internet, I know, that „my“ tree will grow in Camepche/Mexico: 🙂

baumurkunde
„My “ tree will grow in Campeche/Mexico 🙂

Ok, but what`s about commuting by bike/velomobile? It`s simple, just look:

Every day I’m commuting by car, I produce approx. 9,7 kg of CO2.

A tree will reabsorb approx. 10 kg of CO2 every year (origin: plant-for-the-planet.org).

This means, that I have to plant every day 1 tree just for keeping my car-commuting CO2-neutral!

Commuting by bike/velomobile, I saved approx. 369 kg CO2 in the last weeks for the environment! 🙂 Isn`t that amazing impressive?

As I use CO2-neutral electricity to charge the battery of the pedelec this calculation works even for me.

Result:
Commuting using the bicycle instead of the car is good for both, health and environment!

By the way: There`s a delicious way to fill up the calories burned by cycling: The „good chocolate“! From every sold bar 20 cent are payed to „Plant-for-the-Planet“ and for every 5 sold bars a tree will be planted. Isnt`t that a tasty great idea?